Telefon: 0371 – 27 80 27 81 info@patoab.de

Chris Pampel

… ist seit 2002 in der Finanzdienstleistungsbranche tätig. Er absolvierte ein dreijähriges Studium zum Bankbetriebswirt an der staatlichen Berufsakademie Glauchau. Die Inhalte seine Diplomarbeit zum Thema “ Value versus Growth – Das optimale Portfolio” begleitet ihn in seine Beratungsgesprächen bis heute. Sein Ausbildungspartner während des Studiums war einen regionale Genossenschaftsbank.

Seit 2005 ist Herr Pampel tätig als Anlageberater. Zu seinen Klienten zählen Unternehmen und Menschen mit hohen Eigenkapital sowie aufgeklärte Privatanleger. Um die Interessen seiner Klienten besser bedienen zu können war er in 2015 Mitbegründer der Pato GmbH und fungiert in Form des Geschäftsführers. Als ausgesprochener Edelmetallfan entwickelte er das Pato-Goldtafel Konzept. Im Zuge der Spezialisierung im Bereich Privat Equity absolvierte er 2009/2010 eine Weiterbildung zum zertifizierten VC-Spezialisten an der Europäischen Akademie für Finanzplanung (EAFP), Bad Homburg. Seitdem betreut er erfolgreich zahlreiche vermögende Privatinvestoren.

Im Jahr 2015 war er Mitbegründer der CapTide Vertriebs GmbH mit Sitz in Chemnitz/Sachsen, die sich zur Aufgabe gemacht hat Investmentlösungen für nachhaltigen Werterhalt, Sicherheit und Rendite anzubieten. Zu seinen Aufgaben gehört die Produktentwicklung sowie die Schulung und Ausbildung der Creative Wise Planner – Ideenreiche Erfahrene Vermögensplaner. Als Redner ist er ein gefragter Referent auf Messen und Formen rund um das Thema: Die Bedeutung von alternativen Anlageklassen für den Wirtschaftsstandort Deutschland und für das optimale Portfolio.

Seine Kamingespräche ermöglichen es interessierten Investoren Einblick zu erhalten in die Geheimnisse der erfolgreichsten Investoren weltweit. Aus diesen Erfahrungen begründet sich seine Überzeugung, dass der private sowie institutionelle Investor schon aus reinem Eigeninteresse in die deutsche Wirtschaft investieren sollte. So unterstützen sie nicht nur den Wirtschaftsstandort Deutschland, sondern profitieren auch von Gewinnen, die dabei entstehen können.